Kategorien
Bekleidung

Wie lang sollten Wanderhosen sein?

Wenn Sie jemals vorhaben, eine Wanderung zu unternehmen, dann müssen Sie sich als allererstes die richtige Ausrüstung besorgen. Sie müssen damit beginnen, eine hochwertige Wanderhose zu wählen, die Sie vor der Umwelt schützt und Ihnen das Abenteuer bietet, das Sie sich wirklich wünschen.

Zunächst einmal, bevor wir die Auswahl der für Sie geeigneten Hose besprechen. Lassen Sie uns zunächst die Auswahl einer Hose in Betracht ziehen. Das erste, was wir uns also fragen müssen, ist…

Lesetipp:

Wo wollen Sie wandern?

Dies ist der wichtigste Faktor bei der Auswahl der Art von Wanderhosen, die Sie mitbringen sollten. Wenn Sie planen, in warmen Klimazonen wie Wüsten zu wandern, dann sollten Sie wahrscheinlich leichte Wanderhosen haben, die sich in Shorts umwandeln lassen. Wenn Sie vorhaben, Berge zu besteigen, dann sollten Sie eine dehnbare Wanderhose mit gutem Wetter- und Temperaturschutz mitbringen.

Worauf sollte man bei Wanderhosen achten und wie sollte eine Wanderhose passen?
Bevor wir Wanderhosen ausprobieren, müssen wir zunächst einige Begriffe aus den Beschreibungen der Wanderhosen herausfinden.

Begriffe

Seitenfaltenschritt

Dies bedeutet, dass die Hose im Schrittbereich mit zusätzlichem Stoff versehen ist, um ein Zerreißen zu verhindern. Sie sind normalerweise ausgebeult oder schlaff, aber bei hochwertigen Hosen sind sie kaum spürbar.

Kniepauschen

Der Kniebereich ist so geschnitten, dass er einen vollen Bewegungsspielraum zulässt.

DWR-Beschichtung

DWR steht für Durable Water Repellant. Wenn Sie dieses Etikett auf der Hose finden, ist sie wahrscheinlich wasserdicht.
Es gibt noch weitere Begriffe, aber die oben genannten erscheinen ständig. Jetzt, wo es nicht mehr im Weg ist, hier sind die Faktoren, die beim Kauf einer Wanderhose zu berücksichtigen sind:

Material

Gute Materialien für Wanderhosen sind meist synthetisch wie Nylon oder Polyester. Stellen Sie sicher, dass die Materialien flexibel und robust genug für Ihre Reise sind.
Atmungsaktivität – Sie müssen atmen können, wenn Sie vorhaben, lange Strecken zu gehen, stellen Sie sicher, dass Sie beim Tragen der Hose Ihrer Wahl leicht atmen können.

UPF

UPF steht für Ultraviolet Protection Factor (UV-Schutzfaktor). Achten Sie darauf, dass Sie sich eine Hose mit gutem UV-Schutz kaufen, wenn Sie in heiße, sonnige Gegenden wie die Wüste gehen.

Wasserbeständigkeit

Wenn Sie planen, in regnerische Regionen oder Gebiete mit starkem Schnee zu fahren, sollten Sie den Kauf einer wasserdichten Hose oder einer Hose in Betracht ziehen, die eine Form von Wetterschutz bietet.

Gewicht und Dicke

Es ist ratsam, in warmen Gebieten leichte Wanderhosen mitzunehmen, da ihr Stoff viel dünner ist und die Wärme am Körper entweichen kann. In kalten Gegenden ist es dagegen günstiger, sperrige, aber schwerere Hosen mitzunehmen.
Eine allgemeine Faustregel besagt, dass leichtere Hosen normalerweise gut für die Wärme sind, während schwerere Hosen normalerweise sperrig und gut für die Kälte sind, aber sie wiegen mehr.

Mobilität

Ein weiterer Faktor bei der Wahl der richtigen Wanderhose ist ihre Beweglichkeit. Eine zu enge Hose behindert die Beweglichkeit, während eine zu weite oder lockere Hose dazu führt, dass zusätzlicher Stoff herumfliegt, der sich an Felsen oder Ästen verfangen kann.

Es ist auch eine gute Idee, sich Hosen mit gegliederten Knien zu besorgen, da sie im Kniebereich volle Bewegungsfreiheit erlauben.

Passform

Stellen Sie sicher, dass die Hose richtig sitzt. Ihr Komfort und Ihre Bewegungsfreiheit in der Wanderhose werden die Qualität Ihres Wandererlebnisses bestimmen.

Stellen Sie auch sicher, dass Sie im Schritt einen Seitenfaltenschritt haben, wenn Sie extreme Outdoor-Aktivitäten wie Bergsteigen oder Aktivitäten planen, die eine große Belastung für die Hose erfordern könnten. Glauben Sie mir, Sie wollen doch jetzt nicht, dass ein klaffendes Loch zwischen Ihren Beinen entsteht, oder?

Wie Sie die beste Passform für sich auswählen

Nun, da das aus dem Weg ist, lassen Sie uns darüber diskutieren, wie man die am besten passende Wanderhose auswählt. Leichte Beweglichkeit und Komfort sind die obersten Prioritäten, wenn es darum geht, festzustellen, ob die Hose gut sitzt.

Wenn Sie fünf oder mehr Meilen mit unbequemen oder steifen Hosen gehen, möchten Sie das auf jeden Fall vermeiden.
Die einzelnen Schritte sind unten angegeben.

Prüfen Sie auf Mängel

Nachdem Sie die Hose Ihrer Wahl mit Hilfe des obigen Leitfadens ausgewählt haben, überprüfen Sie die Hose doppelt auf eventuelle Risse oder Schäden.

Tragen der Hose

Nachdem Sie die Hose getragen haben, überprüfen Sie sie auf Anzeichen von Unbehagen oder Problemen beim Gehen.

Hinsetzen

Während des Tragens der Hose setzen Sie sich hin und überprüfen Sie, ob es Anzeichen von Unbehagen oder Unruhe gibt. Wenn Sie Anzeichen von Enge verspüren, suchen Sie sich eine andere Hose.
Beugen und prüfen Sie Ihre Knie – Beugen und beugen Sie Ihre Knie, um zu prüfen, ob es irgendwelche Einschränkungen gibt, die die Bewegung behindern. Versuchen Sie, Ihre Knie nacheinander so nah wie möglich an der Brust anzuheben, um sie richtig zu überprüfen. Wenn Sie irgendwelche Anzeichen von Bewegungseinschränkungen spüren, suchen Sie sich eine viel größere oder flexiblere Hose.

Beugen Sie sich in die Hocke

Wie beim Hinsetzen und Beugen der Knie, gehen Sie in die Hocke und überprüfen Sie, ob es Anzeichen von Unbehagen oder Bewegungsschwierigkeiten gibt. Wenn Sie welche feststellen, suchen Sie sich eine andere Hose. Achten Sie auch als freundliche Erinnerung darauf, dass die Hose Ihren ganzen Hintern bedeckt, wenn Sie in die Hocke gehen. Wenn irgendein Teil Ihres Hinterns freiliegt, ist das ein deutliches Zeichen dafür, dass er zu eng für Sie ist.

Laufen und andere Bewegungen

Versuchen Sie schließlich, herumzulaufen und andere Bewegungen auszuführen, die Sie für notwendig erachten könnten. Prüfen Sie wie oben beschrieben, ob Sie sich unwohl fühlen oder Bewegungsprobleme haben.
Schlussfolgerungen
Wandern ist ein so angenehmer Zeitvertreib. Es wäre schade, wenn Sie zum richtigen Zeitpunkt Ihres Abenteuers die falsche Hose mitbringen würden.

Fazit

Die meisten Dinge, die man lernen muss, um die am besten passende Wanderhose auszuwählen, sind oben aufgeführt, aber als allgemeine Faustregel gilt, dass man sich einfach die Hose aussuchen sollte, die am bequemsten und am leichtesten zu bewegen ist. Andere Faktoren wie Materialien, Wetterschutz und Atmungsaktivität stehen an zweiter Stelle. Viel Spaß beim Wandern!

0 / 5