Kategorien
Wandern

Wandern mit Kindern: 10 Tipps, damit das gelingt

Wandern mit Kindern ist eine fantastische Möglichkeit, sich zu bewegen und alles zu genießen, was die großbritannische Landschaft zu bieten hat. Der Gedanke an Spaziergänge mit Kindern kann sowohl eine aufregende als auch entmutigende Aussicht sein. Hier sind unsere zehn besten Tipps für Wanderungen mit Kindern, um Ihre Tage so stressfrei wie möglich zu gestalten!

1. Leicht anfangen

Wenn Sie Ihre ersten Wanderungen mit Kindern planen, sollten Sie nicht zu ehrgeizig sein. Beginnen Sie mit einem kurzen, relativ flachen Spaziergang, da eine lange, schwierige Wanderung sie vielleicht davon abhält, wieder gehen zu wollen! Es ist eine gute Idee, einen Ort in der Nähe des Wohnortes zu wählen, falls die Dinge nicht nach Plan verlaufen.

2. Machen Sie es interessant

Die Planung von Ausflügen, bei denen sie in Wasserfällen oder Bächen plantschen und Höhlen erkunden können, macht die Reise interessant und unvergesslich. Halten Sie sie mit Spielen und Herausforderungen bei Laune, denn die Schnitzeljagd macht besonders viel Spaß und ist einfach durchzuführen. Machen Sie eine Liste von Gegenständen und bitten Sie die Kinder, auf Ihrer Wanderung darauf zu achten, oder für ältere Kinder könnten Sie sie in die weltweite Schatzsuche, das Geocaching, einführen.

3. Nicht hetzen

Geben Sie sich genügend Zeit und seien Sie bereit, viel zu wandern. Selbst wenn Sie nur 30 Minuten wandern, verbringen Sie ein paar Stunden damit, auf Felsen zu klettern, Höhlen zu erforschen und Käfer zu untersuchen. Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Kind erlauben, seine Umgebung zu erkunden und herauszufinden, was ihm an der freien Natur gefällt.

4. Snacks einpacken

Decken Sie sich mit vielen Snacks ein und beziehen Sie die Kinder in den Einkauf vor dem Ausflug ein. Wenn sie die Nase voll haben oder die Moral nicht mehr so gut ist, wird das Herausbringen der Snacks sicher ein Lächeln auf ihre Gesichter zaubern. Vielleicht möchten Sie auch ein Picknick einpacken, damit Sie sich etwas Zeit zum Entspannen und Genießen der Umgebung nehmen können.

5. Seien Sie geduldig

Denken Sie daran, dass Kinder nicht so schnell oder so lange wie Sie laufen können, so dass häufige Pausen äußerst wichtig sind, um ihre Energie und ihren Enthusiasmus aufrechtzuerhalten. Wenn Sie mit Kindern wandern, lassen Sie sie das Tempo bestimmen. Dadurch wird sichergestellt, dass niemand das Gefühl hat, zurückgelassen zu werden, und es macht ihnen Freude, die Gruppe zu führen.

6. Tragen Sie die richtige Ausrüstung

Stellen Sie sicher, dass Ihre Kinder die richtige Outdoor-Kleidung haben, um auf alle Wetterlagen vorbereitet zu sein, auch wenn die Vorhersage gut ist. Eine wasserdichte Jacke für Ihre Kinder ist ebenso wichtig wie Sonnencreme und Hüte für sonnige Tage. Wenn Sie längere Spaziergänge mit Ihren Kindern planen, dann wird ein Paar Wanderschuhe ihre Füße schützen und sie bequem halten.

7. Einbeziehung der Kinder

Von der Hilfe beim Kauf der Snacks bis hin zur Hilfe bei der Planung der Route – wenn Sie Ihren Kindern etwas Verantwortung übertragen, werden sie sich wichtig und nützlich fühlen, was ihre Begeisterung für die Reise noch verstärken sollte. Wenn Sie Ihre Kinder einen Rucksack mit ihrer eigenen Wasserflasche und Jacke tragen lassen, werden sie das Gefühl haben, dass sie eine gewisse Verantwortung tragen, was ihr Interesse an der Reise verstärkt.

8. Bleiben Sie positiv

Wenn Sie mit Kindern wandern, besteht immer die Möglichkeit, dass das Wetter umschlägt, Ihre Route nicht funktioniert oder die Dinge nicht so laufen, wie Sie geplant haben. Der Schlüssel ist, positiv zu bleiben und das Beste aus einer schlechten Situation zu machen. Ihre Kinder werden auf Ihr Verhalten achten, wenn Sie also niedergeschlagen sind, werden sie es wahrscheinlich auch sein. Wenn es regnet, spritzen Sie in die Pfützen, wenn es zu heiß ist, halten Sie für einen Snack im Schatten an. Bleiben Sie optimistisch, damit Ihre Kinder Spaß haben und sich bei jedem Wetter im Freien wohlfühlen können.

9. Sicherheit geht vor

Stellen Sie Grundregeln für das Wandern mit Ihren Kindern auf und stellen Sie sicher, dass sie sich der potenziellen Gefahren bewusst sind. Pfeifen Sie alle an und stellen Sie Regeln auf. Ein Pfiff bedeutet STOP. Zwei Hiebe bedeuten: Kommen Sie zu mir. Drei bedeutet: Kommen Sie schneller zu mir. Stellen Sie sicher, dass sie wissen, dass sie nur dann pfeifen sollen, wenn sie in Gefahr sind.

10. Last but not least: Viel Spaß!

Das Wandern mit Kindern soll eine angenehme und unvergessliche Erfahrung sein, die ihnen ein aktives und aufregendes Hobby fürs Leben bietet. Wandern ist körperlich und geistig sehr gut für den Körper und bietet die Möglichkeit, als Familie Zeit abseits von Technik und Ablenkung zu verbringen.

Um Ihre Kinder auf ihre erste Wanderung vorzubereiten, sollten Sie sich die Mountain-Warehouse-Kollektion von Kids Outdoor Clothing ansehen.

0 / 5